header neu

Musiker besucht Drittklässler

Eine besondere Musikstunde

AnthoineAm 12. Dezember 2017 war es endlich soweit. Herr Anthoine folgte unserer Einladung und besuchte beide dritten Klassen im Musikunterricht. Es war eine ganz besondere Musikstunde. Im Mittelpunkt stand das Klavier – ein wichtiges Thema im Musikunterricht der dritten Klassen. Zunächst nahm sich Herr Anthoine viel Zeit,um alle Schülerfragen zu aufmerksam zu beantworten.

Dann verzauberte er alle mit seinem Vortrag am Flügel: Wir hörten zwei Stücke aus dem „Wohltemperierten Klavier“ von J.S. Bach, ein Stück von Franz Schubert (aus dem Klavierzyklus Impromptus) und zum Schluss den Türkischen Marsch von W.A. Mozart.

Es war ein einzigartiges Hörerlebnis, das uns noch lange in Erinnerung bleiben wird. Wir danken Herrn Anthoine herzlich für diese tolle Musikstunde!

Bericht: J. Schöllhammer

Experimenta aus Heilbronn besucht die Flattichschule

Rätsel um einen betrügerischen Goldschmied

 

Exp006Die Lern- und Erlebniswelt Experimenta in Heilbronn ist gerade geschlossen und wird erst im Frühjahr 2019 wieder öffnet. Dennoch kamen die Kinder der Klassenstufe 2 und ihre Klassenlehrerinnen Frau Ströbel und Frau Brunkhorst in den Genuss eines besonderen Workshops der Experimenta.

 

Zwei Mitarbeiter der Experimenta inszenierten am 21. und 28.11. 2017 das Thema „Wasser, Luft und Volumen“ im Experimente-Labor „Auf Archimedes Spuren“. Ausgerüstet mit eigenen Versuchsanordnungen und vielen Materialkisten reisten die Mitarbeiter in die Flattichschule und machten Physik für die jungen Forscher aus den Klassen 2a und 2b greifbar.

 

Exp005Gleich zu Beginn stellte sich folgenden Frage: Hatte ein Goldschmied den König betrogen?        

 

Das könnte eine Frage aus dem Mittelalter sein, dem diesjährigen klassenübergreifenden Schulthema. Aber was hat diese Frage mit einem griechischen Erfinder zu tun, der 285 vor Christus auf die Welt kam, lange vor der Zeit des Mittelalters?

 

Dieser Frage und zahlreichen Naturphänomenen, die schon in der Antike, später im Mittelalter und auch heute eine wichtige physikalische Rolle spiel(t)en, gingen die Kinder fast 4 Stunden handelnd und entdeckend auf den Grund.

 Exp004

Viele Impulsfragen regten die Zweitklässler an, eigene Vorüberlegungen und Vermutungen zum Thema „Wasser und Luft“ anzustellen und diese anhand der aufgebauten Versuchsanordnung in Kleingruppen selbstständig zu entdecken und zu erarbeiten.

 

Was schwimmt und was sinkt? Wie kann ein Taucher im Glas trocken bleiben? Wie lange brennt eine Kerze, die kein Sauerstoff mehr bekommt? Wie viele Wassertropfen passen auf eine Münze? Ist Wasser ein Kleber? Ist Gold schwerer als Silber? Sind 100g Federn leichter als 100g Gold? Was ist größer - ein Kilogramm Gold oder ein Kilogramm Silber? Wie kann nun der König herausfinden, ob der Goldschmied reines Gold für seine Krone benutzt hat oder gar schummelte?

 

Exp003Im zweiten Teil des Experimentiertages wurden eigene tolle physikalische Experimente gebastelt, die sehr zur Freude aller Kinder mit nach Hause genommen werden durften.

 

  • Magische Angel (Experiment mit Druck und Wasser): Eine Flasche mit buntem Kies wurde mit einer magischen Angel bestückt. Durch das Drücken von außen tauchte die Angel wie von Zauberhand in Richtung Meeresboden. Dort versuchte sie einen Fisch an die Angel zu bekommen.

  • Tornando in der Flasche (Experiment mit Wasser und Luft):In eine Doppelflasche, die aussah wie ein sanduhrähnliches Gebilde, wurde eingefärbtes Wasser eingefüllt. Wer den richtigen Dreh raus hatte, ließ einen schöner trichterförmiger Wasserwirbel oder Strudel entstehen.

 

Den Tornado in der Flasche kannst Du einfach mit dieser Anleitung nachbauen, wenn Du Dich dafür interessierst.

 

 

Exp001Hat nun der Goldschmied am Ende den König um sein Gold betrogen?

 

Auf dieser Internetseite ist die Geschichte nachlesbar und jeder kann erfahren, mit welcher Idee Archimedes und schließlich auch alle Zweitklässler den betrügerischen Goldschmied entlarvten.

Susanne Brunkhorst

 

Museumsbesuch "Ritter"

Einstimmung auf Jahresthema "Mittelalter"

Die Schülerinnen und Schüler der Projekte und / oder Klassen besuchten Herbst-/Winterwochen nacheinander die Sonderausstellung "Ritter" im Landesmuseum Stuttgart. Das "Junge Schloss" zeigte sehr anschaulich in zahlreichen Mitmachangeboten wie die Menschen damals gelebt haben. Kinder und Lehrkräfte nahmen verschiedene Anregungen mit für unser Schulfest am 9.5.18.

Dann ist ein mittelalterlicher Markt an der Flattichschule geplant.

Mehr Bilder in unserer Galerie

Eislauftag 2017

Eisflitzer stürmen die Eishalle Ludwigsburg

Bild HP5Am vergangenen Freitag fand der traditionelle Eissporttag statt. Die Zweit- bis Viertklässler flitzten in der Eishalle Ludwigsburg oder lernten schnell sich mit Hilfe der Übungspinguine auf dem glatten Untergrund zu orientieren. Viele schafften es an diesem Vormittag sich sicher alleine auf dem Eis zu bewegen und waren ganz stolz diese Herausforderung gemeistert zu haben. Wir danken allen begleitenden Eltern für die Unterstützung in der Halle und dem Elternbeirat für die Finanzierung des Busses. Es war wie immer eine gelungene harmonische Schulveranstaltung

 

   Bild HP1Bild HP2Bild HP4

Spielemesse

spielemesse007Viertklässler bei der 5. Baden-Württembergischen Brettspielmeisterschaft

Teams der Klassen 4A und 4B hatten sich in einer internen Ausscheidung mit den Brettspielen "Match Madness", "Ubungo 3D", "Pfannenpannen" und "Carramba" für den Wettbewerb auf der diesjährigen Spielemesse in Stuttgart qualifiziert. Sie kämpften in einem Turnier auf der Spieleinsel von Halle 1 gegen 13 andere Schulen des Landes.

Mit einem tollen dritten Platz beendet sie den Wettkampf und freuten sich, insgesamt 5 neue Spiele von der Spielemesse mit in die Klassen nehmen zu dürfen. Auch die sonstigen Anregungen in der Spielemesse fanden Gefallen und erfreuten auch die Mitschüler, die zur Siegerehrung ebenfalls auf die Messe kamen.

 

spielemesse003spielemesse006spielemesse008spielemesse001