header neu

Ernährungswoche Flattichschule

Obst und Gemüse – bunt und lecker!

Beki21Vom 11.-14.11.2014 kam Frau Monz, Fachfrau der Landesinitiative Bewusste Kinderernährung (Beki) an die Schule. Die Schüler aller Klassen lernten die sieben Lebensmittelgruppen des Ernährungskreises kennen.

Seit 6. Mai nimmt die Flattichschule am EU-Schulfruchtprogramm teil. Wöchentlich bringt Obstbauer Jaiser vom Beerenhof frisches Obst an die Schule. Als Ergänzung zu diesem Programm konnten alle Klasse nun den entsprechenden Inhaltlichen Hintergrund zur gesunden Ernährung bekommen.

Bausteine des Vormittags waren:
- Vielfalt von Obst und Gemüse
- Jahreszeiten
- 5 x am Tag
- Regional / SaisonalBeki74
- Unterscheiden von Obst und Gemüse
- Hygiene
- Sicherer Umgang mit dem Küchenmesser
- Selbstständiges Zubereiten
- Gemeinsames Genießen

Die Kinder hatten vor allem Spaß und freuten sich über viel selbstständiges Erfahren bei diesem Thema.

Das Thema Ernährung ist Baustein unseres Schulprogramms „gesund und fit“, zu dem auch die Aktionen „Gesundes Pausenvesper“ (EBR) und Ernährungsführerschein (AG) sowie der Schulobstaktion beitragen.

Unser Dank geht an Herrn Jaiser (Beerenhof) und Herrn Schönland (Edeka) für die Unterstützung der Ernährungsaktionen durch Sachspenden.

Weitere Fotos in unserer Galerie.

Auf dem Bauernhof

Drittklässler erforschen Getreideproduktion

bauernhof026Am 06.11 besuchte die Klasse 3a mit der Referendarin Frau Brucker den Bauernhof der Familie Cüppers. Gemeinsam starteten wir von der Flattichschule und liefen bis zum Gänsweidle Spielplatz. Dort holte uns Herr Cüppers mit dem Traktor ab. Die Kinder fuhren begeistert auf dem Hänger mit. Auf dem Hof angekommen, führte uns Frau Cüppers umher und zeigte uns zuerst die Sämaschine, mit der das Getreide auf den Feldern eingesät wird. Die Kinder bekamen verschiedene Getreidearten zu sehen.

Anschließend durften die Kinder noch von oben in ein Silo hineinschauen, wo das Getreide gelagert wird. Gemeinsam gingen wir dann noch unter den großen Silotank und begutachteten das Ganze von unten.

Die Schweine, die das Getreide zu fressen bekommen, wurden ebenfalls von den Kindern mit Freude begrüßt.

Weitere Fotos in der Galerie

Feuervögel

Viertklässler entdecken Feuer ganzheitlich

In den letzteFeuervoegeln Wochen haben die Viertklässler sich mit dem spannenden Thema "Feuer" auseinandergesetzt. Neben der naturwissenschaftlichen und geschichtlichen Betrachtung sowie einem Lerngang bei der Freiwilligen Feuerwehr haben die Jungen und Mädchen der 4a sich auch künstlerisch mit diesem Element beschäftigt. So entstanden aus Pappmaschee und jeder Menge mitgebrachter Extras einzigartige Feuervögel, die nun im Foyer des Schulhauses zu bewundern sind.

Besuch beim Bäcker

3a backt Brötchen selber

IMG 0965Am 23.10.2014 hat die Klasse 3a zusammen mit Frau Brucker die Bäckerei Renz besucht. In der Backstube bekam jedes Kind eine Bäckermütze. Herr Renz zeigte uns, wie eine Brezel geformt wird und welche Geräte in der Bäckerei gebraucht werden.

Alle Kinder durften auch selber Brezeln formen. Unsere Brezeln bekamen wir am nächsten Tag zum Vespern. Zum Schluss erklärte uns der Bäcker noch die unterschiedlichen Mehlsorten. Es war ein wunderschöner Tag.

(Nora, 3a)

Weitere Fotos in der Galerie.

Lerngang in die Kläranlage

klaeranlage04

 Besuch in der Kläranlage

Am Mittwoch, den 17.07 besuchten die Drittklässler der Flattichschule die Freiberger Kläranlage. Dies fand im Rahmen des MeNuK Unterrichtes zum Thema „Abwasser“ statt. Um kurz vor 9 Uhr marschierten die Kinder in Begleitung von Frau Schiller, Frau Weissinger und der Referendarin Frau Brucker von der Schule los.

Um 9 Uhr in der Kläranlage angekommen wurden wir von Herrn Müller begrüßt, der uns anschließend durch das Areal führte.

Das erste Becken, worin sich das ganze Abwasser Freibergs befindet, roch sehr streng. Einem Mädchen wurde es sogar übel. Es war für die Kinder sehr interessant, wie eine große „Schneckenspirale“ das Abwasser nach oben zu einem Rechen transportierte. Dort wurden die ganzen groben Schmutzpartikel herausgefiltert und in Kisten verpackt. Dies durften die Kinder sogar genau betrachten.

Beim weiteren Durchgang durch die Kläranlage erklärte uns Herr Müller alle Becken sehr genau und die Kinder hörten gespannt zu.

Zum Abschluss zeigte uns Herr Müller noch das Labor, in dem regelmäßig Wasserproben durchgeführt werden. Dieses chemische Procedere faszinierte die Kinder.

Herr Müller ließ am Ende noch Raum für Fragen der Kinder. Diese hatten zuvor einige aufgeschrieben und gesammelt und fragten eifrig nach. Alle Fragen wurden den Kindern ausführlich beantwortet.

 

 klaeranlage01klaeranlage02klaeranlage03